Das Postauto bringt uns bequem über die ersten Höhenmeter ins Grosstal. Das morgendliche Wetter liess uns allerdings noch eine Reserveportion Optimismus in die sonst schon schweren Rucksäcke packen. Bei der Haltestelle Chliwäldli hat die Bequemlichkeit ein Ende, der steile Aufstieg wartet. So etwas wie Einlaufen gibt es im Isental nicht, von 0 auf 100 respektive von trocken auf schweissgebadet innert Sekunden heisst die Devise. Tapfer kämpfen wir uns zum Hinter Baberg, wo wir an der Sonne unser Znüni geniessen. Schon steigt der Nebel wieder, wir also auch. Bald ist über den spannenden Bergweg der Gipfel des Oberbauenstock erreicht und die zähen Nebelschichten ermöglichen uns guten Gewissens eine Stunde gemütliches Nichtstun. Allerdings gehen schon hie und da nervöse Blicke in Richtung Uhr, Reusstal oder gar auf die Bilder umliegender Webcams. Es kommt allerdings so wie geplant – die auflockernde Nebeldecke lässt uns den grandiosen Startplatz aufsuchen und nach kurzer Zeit sind wir startbereit für den bevorstehenden Gleitflug nach Hause. Entlang des Gitschen, den Flug bis zum letzten Höhenmeter auskostend fliegen wir alle drei wohlbehalten nach Hause. Luxus pur!

  • K1024_20161126_110116
  • K1024_20161126_110614
  • K1024_20161126_111204
  • K1024_20161126_1112041
  • K1024_20161126_1255150
  • K1024_20161126_131146
  • K1024_DSCF6824
  • K1024_DSCF6836
  • K1024_DSCF6848
  • K1024_DSCF6856
  • K1024_DSCF6857
  • K1024_DSCF6869
  • K1024_DSCF6870
  • K1024_DSCF6873
  • K1024_S0396875
  • K1024_S0436886