Der Kegelabend steht und stand immer schon der Spass und das gemütliche Beisammensein im Vordergrund. So fanden sich an diesem Abend 19 PDC’ler im Restaurant Kreuz ein.

Nach nur einer Woche zog es uns erneut zum Soaren an den Alpenhauptkamm. Die Konditionen versprachen etwas weniger „rassige“ Verhältnisse, dafür aber einfachere Bedingungen fürs Starten und Landen.

An der Fliegerchilbi werden seit letztem Jahr diejenigen Piloten des Clubs ausgezeichnet, welche zum einen die XC-Wertung innerhalb des Clubs gewonnen haben und zum anderen, welche sich als Nachwuchspiloten auszeichneten. Das XC-Jahr 2013 war für den Club ein sehr erfolgreiches Jahr.

Der Herbst – die ruhige Zeit für uns Gleitschirmflieger. Doch es gibt kleine Fluggebietsperlen, welche ihre Qualitäten erst so richtig im Herbst entfalten. Dazu gehört der Lukmanierpass zwischen Tessin und Graubünden.

Die Streckenflugsaison ist am 30. September 2013 nach durchzogenen Wetterbedingungen zu Ende gegangen. Das Frühjahr war leider mit zwei drei gute Tagen im April ein grosser Durchhänger und entsprechend war damit auch die Ausbeute an guten Flügen (hat sich dafür positiv auf die Homepage ausgewirkt :-)).

Das Wetterglück stand an diesem Tag auf unserer Seite! Kein Regen, sondern eine rasche Wetterbesserung war vorhergesagt. Damit stand einer Durchführung nichts mehr im Wege.