Drucken

Der Startplatz Nätschen kann mit der MGB oder mit der Gondelbahn von Andermatt aus erreicht werden. Das Fluggebiet ist bei Südwestlagen geeignet. Da an der Geburtsstelle des "Ältesten Urners" gelegen, sind unbedingt die Druckunteschied (N-S) zu beachten.

Die Thermik setzt ab Mittag ein, dies macht das Fluggebiet auch für Streckenflüge interessant. Am frühen Nachmittag muss in

Andermatt mit starken Talwinden aus Richtung Nord gerechnet werden. Bitte beachte die Wildschutzgebiete in der Umgebung und den dazugehörigen Regierungsratsbeschluss.

Startplatz (Nätschen)

 

SP 1 (Nätschen)

 SP 2 (Gütsch)

 SP 3 (Winter)

 

Ausrichtung

SW

SW SW

Schwierigkeit

mittel leicht leicht

Koordinaten

8.60697, 46.64467

 8.61031, 46.64797

 8.61977, 46.65327

Höhe

1870 m 2080 m 2290 m

Bemerkungen

- Mit MGB bis Station Nätschen
- Talwind und damit Leerotor

 

- Wenn Gondelbahn läuft bis zur
  Bergstation Gütsch
- Abwind wegen Schnee
- Skifahrer beachten

Laufzeit

20 Min. 30 Min. 10 Min.

Gefahren

- Einige Transportseile (Hinderniskarte beachten)
- Start bei Föhn >2 HPa und SW-Lagen mit viel Wind nicht zu empfehlen

 

Landeplatz (Andermatt) 

 

LP 1

 

Ausrichtung

N

Schwierigkeit

mittel

Koordinaten

8.58792, 46.63027

Höhe

1434 m

Bemerkungen

- nur in abgemähter Wiese   landen

Gefahren

- Im Sommer herrscht am Nachmittag starker Talwin